Der Ton macht die Musik

Erstellt am 13. Juli 2022 | 05:21
Lesezeit: 2 Min
über stürmische Zeiten im Enzersdorfer Gemeinderat.

Es ist die zweite Amtszeit von Milos Matijevic im Enzersdorfer Gemeinderat und erneut sorgt er für stürmische Zeiten. Zwischen 2010 und 2015 als Mandatar der SPÖ und nun als Chef seiner Liste GEMa.

Vor allem mit Bürgermeister Markus Plöchl (ÖVP) liefert sich Matijevic in fast jeder Sitzung einen Privatstreit. Denn der Enzersdorfer interpretiert seine Rolle vorwiegend als Frontalopposition. Regelmäßige kritische Anfragen sorgen für genervte Gesichter bei den Regierungsparteien ÖVP, FPÖ und SPÖ.

Wie so oft macht auch im politischen Tagesgeschäft der Ton die Musik. Matijevic‘ Art kann ruppig sein. Doch als (einzige) Oppositionspartei ist Kritik sein gutes Recht. Dennoch sollten sich alle, allen voran der GEMa-Chef, um Mäßigung bemühen. Gerade auf Gemeindeebene hat ein Dauerstreit noch nie zum (Wahl-)Erfolg geführt.