Ein Ausbau ist dringend gefragt. Susanne Müller über den grenzüberschreitenden öffentlichen Verkehr.

Von Susanne Müller. Erstellt am 19. Februar 2020 (03:28)

2009 wurde die Buslinie 901 zwischen Bratislava und Wolfsthal (und später auch Hainburg) in Betrieb genommen. In den vergangenen zehn Jahren wurde die Linie intensiv genutzt. Kein Wunder, war sie doch die einzige (!) öffentliche Verkehrsverbindung zwischen der benachbarten slowakischen Hauptstadt und den Gemeinden der Region diesseits der Grenze. Dass Slovak Lines die Busverbindung nun als privater Anbieter weiterführt, ist daher ein Segen. Schließlich wäre die Linie sonst wohl gänzlich eingestellt worden. Die geringere Frequenz und die gestiegenen Preise sind dennoch wenig erfreulich.

Umso erfreulicher ist, dass auf Initiative des Bratislava Umland Managements nun endlich der VOR mit dem slowakischen BID über Modelle für den grenzüberschreitenden öffentlichen Verkehr verhandelt. Gefragt ist nicht nur ein Erhalt, sondern vielmehr ein Ausbau der Verbindungen. Und der muss auch den Ländern auf beiden Seiten der Grenze etwas wert sein.