Einsatz für unser aller Zukunft. Über die Brucker Schüler, die gegen den Klimawandel kämpfen.

Von Susanne Müller. Erstellt am 03. April 2019 (02:00)

Etliche Schüler aus dem Brucker Gymnasium haben sich dem Ziel verschrieben, einen Beitrag für eine bessere Zukunft zu leisten. Sie zeigen nicht nur bei den „Fridays for Future“-Demos in Wien, dass ihnen der Kampf gegen den Klimawandel ein echtes Anliegen ist.

Sie wollen auch in ihrem unmittelbaren Umfeld kleine Steine ins Rollen bringen, damit sich die Klimakatastrophe vielleicht noch abwenden lässt. Freilich werden sie einen langen Atem brauchen. Denn die Signale, die von der Politik bisher gekommen sind, sind wenig vielversprechend.

Dabei haben die jungen Menschen jedes Recht, von der Politik, aber auch von ihren Mitmenschen ein Umdenken einzufordern. Schließlich betreffen sie die Folgen des Klimawandels deutlich mehr als die Generation vor ihnen. Wenn man sich die Hartnäckigkeit ansieht, mit der viele für Veränderung kämpfen, keimt ein wenig Hoffnung auf. Die Zukunft ist in besseren Händen. Wenn die Akteure der Gegenwart ihnen noch genug davon übrig lassen.