Fünfkampf um den Meistertitel. Christopher Schneeweiß über die 2. Klasse Ost.

Von Christopher Schneeweiß. Erstellt am 02. Juli 2014 (10:43)

Die 2. Klasse Ost wird heuer an Spannung nicht zu überbieten sein. Denn dieses Mal wird es nicht einen oder zwei Anwärter auf den Titel geben, sondern gleich fünf. Zu verdanken haben wir das dem SV Stixneusiedl und dem SV Prellenkirchen. Die Stixer rüsten auf und haben sich mit Alexander Speckl und Johann Pany zwei „Granaten“ an Land gezogen. Zudem holt sich Neo-Coach Othmar Larisch neues Jungblut ins Team. Keine Frage: Die Mannschaft, die ohnehin stets für die eine oder andere Überraschung in der Liga gut war, wird oben mitspielen.

Prellenkirchen ebenso. Der freiwillige Absteiger aus der Gebietsliga kommt zwar mit abgespecktem, aber trotzdem starkem Kader in die 2. Klasse Ost. Deren Goalgetter Michael Ecker, der in der Gebietsliga stets zu den besten Torschützen zählte, wird den gegnerischen Abwehrreihen das Fürchten lehren.

Um den Titel wird auch der Vizemeister SC Au mitmischen, der mit Coach Karl Heinz Hofer wohl den geeigneten Antreiber für den letzten Schritt nach oben gefunden hat. Und last but not least: Mit dem SC Haslau und dem SC Wolfsthal darf auch heuer wieder gerechnet werden.

Der Fünfkampf ist ein Segen: Damit dürfte jede Partie brisant genug sein, um die Zuschauer auf den Platz zu locken.