Hoffnung auf Belebung

Erstellt am 16. März 2022 | 05:31
Lesezeit: 2 Min
über das neue Kultur-Management, das Bruck bekommen soll.

Ausstellungen, Blues-Festival, hochkarätige Lesungen. Viele Veranstaltungen, die früher das Kulturleben der Stadt bereichert haben, gibt es heute aus den unterschiedlichsten Gründen nicht mehr. Nachfolger, die die Lücken gefüllt hätten, haben sich kaum gefunden.

Diese Entwicklung hat in Bruck schon lange vor Corona begonnen, durch die Pandemie wurde sie freilich noch deutlich verschärft.

Wenn nun Thomas Mayer mit einem „Kultur-Management“ diesem Trend entgegenwirken möchte, dann kann man das also nur begrüßen. Vielleicht motiviert es bestehende, aber auch mögliche neue Vereine und Veranstalter, wenn ihnen von kompetenter Stelle Service und Unterstützung angeboten wird.

Alles, was dazu beiträgt, dass das kulturelle Leben in der Stadt wieder aufblüht, kann nur mit offenen Armen willkommen geheißen werden.