Favorit auf dem steinigen Weg. Über die 2. Klasse Ost.

Von Christopher Schneeweiß. Erstellt am 02. September 2020 (01:45)

Auch wenn die Göttlesbrunner den Admiral NÖ-Meistercup nicht so ernst genommen haben und im Duell mit Hundsheim Einiges ausprobiert haben. Die Leistung des 2. Klasse Ost-Klubs darf dies nicht schmälern. Vor allem wenn sich dieser klar mit 4:1 durchsetzt.

Dieses Ergebnis war eine klare Titelansage und gleichzeitig ein Warnruf für die Liga. Hundsheim ist heuer extrem stark und wird nur schwer zu knacken sein. Der „Meister der Herzen“ wäre wohl ohne Coronapause schon in der 1. Klasse Ost angelangt. Dass nun der erneute Angriff auf den Aufstieg ansteht, ist eine klare Sache.

Natürlich darf sich der SV bei all den Vorschusslorbeeren und dem Weiterkommen im Cup nicht blenden lassen. Wie schon Coach Martin Matzinger richtig vermutet: Gegen Hundsheim wird sich jede Mannschaft voll ins Zeug legen. Das wird ein steiniger Weg, der noch dazu gefährliche Konkurrenten als Meilensteine hat. Stixneusiedl etwa hat Offensivkraft genug, um Hundsheim weh zu tun. Wolfsthal darf auch ein Wörtchen mitreden. Und nicht zu vergessen: Prellenkirchen, Edelstal oder Au sind sehr unangenehm zu bespielen. Mit anderen Worten: Der SV Hundsheim ist der klare Favorit. Aber eine g‘mahte Wies‘n ist das bei weitem noch nicht.