Gemeinde zeigt Bürgernähe. Susanne Müller über den neuen Pass-Service der Gemeinde Hainburg.

Von Susanne Müller. Erstellt am 05. Dezember 2018 (05:30)

Die ersten Meldungen, dass künftig auch Gemeinden die Möglichkeit haben sollen, Reisepässe und Personalausweise auszustellen, hatte vielerorts für Wirbel gesorgt. Im Bezirk wurde das Thema allerdings bei weitem nicht so heiß gegessen wie gekocht. Der Andrang der Gemeinden auf dieses Angebot hielt sich in engen Grenzen.

Hainburg greift die Möglichkeit nun auf und bietet ab sofort das Zusatzangebot. Die Mitarbeiter haben die dafür erforderlichen Schulungen absolviert und die Gemeinde in einen Fingerabdruck-Scanner investiert. Die Pässe werden wie gehabt per Post zugestellt.

Damit deckt Hainburg nun die östliche Ecke des Bezirks mit dem Pass-Service ab. Für die Bevölkerung ist es jedenfalls eine angenehme Service-Leistung. Sie erspart sich ab sofort den Weg nach Bruck in die Bezirkshauptmannschaft oder in die Außenstelle nach Schwechat. Die Donaustadt erweist sich durch die freiwillige Zusatzleistung als serviceorientiert und bürgerfreundlich.