Meilenstein für die Stadtkasse. Susanne Müller über die Budget-Konsolidierung in Bruck.

Von Susanne Müller. Erstellt am 14. September 2016 (05:24)

Mit Einsparungen von jährlich 700.000 Euro will die Stadt Bruck ihre Finanzsituation langfristig verbessern. Vor allem der ordentliche Haushalt, also jener Teil des Budgets, aus dem die laufenden Ausgaben gedeckt werden müssen, soll nachhaltig saniert werden.

Ein erster erfolgreicher Prozess fand in den vergangenen Monaten in fraktionsübergreifenden Sitzungen seine Fortsetzung. Der Anfang war zwar ein holpriger gewesen, weil sich SPÖ und ÖVP noch vor Beginn der eigentlichen Konsolidierungsrunden in die Haare bekamen. Doch die Parteien stellten das Wohl der Gemeinde letztendlich vor parteipolitisches Kalkül und widmeten sich intensiv den Sachthemen.

Das Ergebnis ist zwar noch nicht in allen Details bekannt. Der eingeschlagene Weg verspricht aber einen vielschichtigen Mix an Maßnahmen, der sicherstellen soll, dass es auch künftig keine Einschnitte bei wertvollen Angeboten wie der Musikschule oder der Kinderbetreuung geben muss. Wenn dieses Mal alle Punkte tatsächlich in Angriff genommen werden, ist ein Meilenstein geschafft.