Präsentation klang gut

über die Pläne der CTP Alpha für das Brucker Industriegebiet.

Susanne Müller
Susanne Müller Erstellt am 30. Juni 2021 | 04:19

Der Immobilien-Entwickler CTP Alpha plant ein riesiges Betriebsobjekt in Bruck. Gegenwind kommt nur von der ÖVP. In unserer Region ist man verständlicher Weise vorsichtig, wenn es um neue Großprojekte dieser Art geht. Aus gutem Grund: Das Areal ist für seine Nähe zum Flughafen und den Großstädten Wien und Bratislava beliebt – auch bei Logistikzentren, die der Region dann in erster Linie Verkehrsbelastung bringen.

Die Pläne von CTP Alpha klingen jedoch nicht danach. Zumindest nicht, wenn sich der Immobilien-Entwickler an das hält, was er dem Gemeinderat präsentiert hat. Dann sollen in die 50.000 m² große Fläche eine Reihe von Klein- und Mittelbetrieben einziehen. In Summe rechnet man mit gut 200 neuen Jobs. Und das alles mit hohen Umweltschutz-Standards und letztendlich im Industriegebiet direkt neben der Autobahn-Auffahrt. Viel mehr kann man sich von einem Projekt dieser Größenordnung als Gemeinde nicht wünschen.