Vorhaben muss auf Merkliste. Über den Funcourt in Mannersdorf.

Von Susanne Müller. Erstellt am 13. Januar 2021 (03:45)

Der Funcourt in Mannersdorf ist bis auf weiteres Geschichte. Der Zahn der Zeit und die zahlreichen Vandalenakte, zu denen es in Mannersdorf in den letzten Jahren immer wieder gekommen ist, haben endgültig so viel Schaden angerichtet, dass die Anlage demontiert werden musste. Das Holz sei morsch, eine Nutzung des Funcourts mittlerweile zu gefährlich, lautete die nachvollziehbare Begründung für den Abbruch.

Dass das Areal in die Jahre gekommen ist, war freilich schon länger bekannt. Eigentlich wäre vorgesehen gewesen, den Funcourt zu erneuern.

Dummerweise hat die Coronakrise dem Vorhaben nun einen Strich durch die Rechnung gemacht. Es sei derzeit schlicht kein Geld vorhanden, um in einen neuen Funcourt zu investieren. Für die Jugend, die in der Coronakrise ohnehin schon viel entbehren musste, ist dies natürlich nun doppelt bitter. Deshalb darf das Vorhaben nicht in Vergessenheit geraten, sobald die Stadtkassa sich einigermaßen erholt hat.