Wertvoll für die Stadt. Susanne Müller über die Ansiedelung der Firma Bauder in Bruck.

Von Susanne Müller. Erstellt am 16. September 2014 (16:10)
Die Pläne der Firma Bauder, in Bruck ihr erstes österreichisches Werk zu errichten, werden nun in die Tat umgesetzt. Marktführer ist das deutsche Unternehmen in Österreich bereits.

Nun ist es nicht zuletzt das Interesse am osteuropäischen Markt, der die Firma nach Bruck gelockt hat. Einmal mehr zeigt sich, dass die kleine Stadt im Osten des Landes schon allein durch ihre Nähe zur slowakischen und ungarischen Grenze für Unternehmen durchaus von Interesse ist.

Für Bruck ist dies in mehrfacher Hinsicht Grund zur Freude. Zum einen sind die neuen Arbeitsplätze in einem hochwertigen Produktionsbetrieb in Zeiten wie diesen gar nicht hoch genug einzuschätzen.

Zum anderen tun sich aber auch durch die Ansiedelung im Industriegebiet West neue Chancen für die Stadt auf. Nicht zuletzt gab es dadurch den letzten Anstoß für eine neue Straßenverbindung nach Wilfleinsdorf, die ab 2016 mit einer Brücke über die Eisenbahn-Strecke errichtet werden soll. Damit hat auch das lange Warten beim Bahnschranken an der Wilfleinsdorferstraße endlich ein Ende.