Konkurrenz für die Türkisen

Über die neue Bürgerliste in Bruck.

Erstellt am 18. Dezember 2019 | 04:38
Lesezeit: 1 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Die Brucker ÖVP ist in den letzten Jahren nicht zur Ruhe gekommen. Alex Petznek und seine Mitstreiter hatten mit kräftigem Gegenwind aus den eigenen Reihen zu kämpfen. Nun gipfelt diese innerparteiliche Dissonanz in einem zusätzlichen Angebot auf dem Stimmzettel bei der Gemeinderatswahl.

Die neue Bürgerliste Bruck-Wilfleinsdorf versteht sich als überparteiliche Liste, wird aber von einigen sehr bekannten Gesichtern aus der ÖVP angeführt. Dazu kommen bisher politisch nicht Aktive, wie etwa der Brucker Feuerwehr-Kommandant. Die Chancen, dass die neue Liste ihr Ziel erreicht und in den Gemeinderat einzieht, stehen also nicht schlecht.

Die größte Konkurrenz machen die ehemaligen VP-Stadträte dabei freilich ihrer eigenen ursprünglichen politischen Heimat, der ÖVP. Wenn sich der Riss innerhalb der Stadtpartei tatsächlich bis in die Wählerschaft fortsetzt, dann kann die neue Liste den Türkisen einiges an Stimmen kosten.