Plan B nicht vergessen

Erstellt am 02. Februar 2022 | 05:43
Lesezeit: 2 Min
über die Zukunft der Brucker Stadthalle.

Nur zweieinhalb Jahre nach der Neuübernahme steht in der Brucker Stadthalle wieder ein Pächterwechsel bevor. Sylvia Tachere hat das Handtuch geworfen, nachdem fast zwei Jahre ihrer Pacht von der Corona-Pandemie geprägt waren.

Schließlich ist die Stadthalle kein Lokal wie jedes andere. Um hier zu reüssieren, braucht es Veranstaltungen – sonst ist die Halle nicht zu erhalten. Und eben die fehlten in den vergangenen beiden Jahren.

Für die Stadt heißt dies, wieder auf Pächtersuche gehen. Denn das sieht wohl jeder ein, derzeit ist nicht die beste Zeit, um für eine neue Veranstaltungshalle tief in die Stadtkassa zu greifen.

Ganz vom Planungstisch wischen sollte man das Thema dennoch nicht, denn die Stadthalle ist nun einmal ordentlich in die Jahre gekommen. Und die Lage mitten in der Stadt wird auch in Zukunft zu Problemen wegen Lärmbelästigung führen.