Plötzlicher Polit-Abgang. Über den Rückzug des Trautmannsdorfer Ortschefs.

Von Susanne Müller. Erstellt am 09. Januar 2020 (05:00)

Trautmannsdorf ist in den letzten Monaten nicht zur Ruhe gekommen. Die Pläne für ein „Medical Health“-Resort im und um das Schloss mitten im Ort riefen zahlreiche Gegner, die sich mit Händen und Füßen gegen das Großprojekt wehren, auf den Plan. Die Lage war sogar so aufgeschaukelt, dass sie den früheren Vizebürgermeister wegen massiver Anfeindungen zum Rücktritt getrieben hat.

In dieser ohnehin schwierigen Situation wirft nun wenige Wochen vor der Wahl auch der bisherige VP-Bürgermeister Heinz-Christian Berthold das Handtuch. In den Gemeindenachrichten lässt er lediglich ausrichten, dass er die „Hacklerregelung“ in Anspruch nehme und sich in die Pension verabschiede. Ein Zuverdienst als Bürgermeister würde also wohl seine Pension reduzieren.

So verständlich es auch sein mag, dass man die Gelegenheit zum Pensionsantritt nützen will, wenn sie sich einem bietet. Eine geordnete Übergabe vor der anstehenden Gemeinderatswahl sieht doch anders aus.