Sozialen Geist verbreiten

Erstellt am 29. Dezember 2021 | 04:44
Lesezeit: 2 Min
Über das Bruckneudorfer „Weihnachtswunder“ .

Ein defekter Fernseher löste für eine Bruckneudorfer Familie eine Tragödie aus. Ihre Wohnung brannte komplett aus. Die Bruckneudorferin und ihre 12-jährige Tochter kamen zum Glück unversehrt davon. Aber sie verloren auf einen Schlag das Dach über dem Kopf, das gesamte Hab und Gut und noch dazu mit Sicherheit viele persönliche Erinnerungsstücke.

Wohl nicht zuletzt, weil in der Weihnachtszeit die Bereitschaft zu helfen besonders groß ist, ging dieses Unglück für die Familie letztendlich aber glimpflich aus. Die Gemeinde, die Oberwarter Siedlungsgenossenschaft, Soziallandesrätin Daniela Winkler und mehrere Privatpersonen trugen das Ihre dazu bei, dass die Familie wieder zuversichtlich in die Zukunft sehen kann.

Dass hier von allen Seiten so schnell Hilfe zur Stelle war, zeugt von sozialem Geist, wie man ihn sich in unserer Gesellschaft öfter wünschen würde.