Spaßfahrer ausbremsen

über die Maut für die Braunsbergstraße in Hainburg.

Erstellt am 03. November 2021 | 05:53

2.800 Kraftfahrzeuge innerhalb von zwei Wochen wurden heuer im Sommer am Braunsberg gezählt. Das muss man sich einmal auf der Zunge zergehen lassen. Das sind 200 Autos und Motorräder pro Tag auf dieser beschaulichen Bergstraße durch den Wald.

Viele davon fahren einmal den Berg hinauf, drehen am Parkplatz eine Runde und fahren dann wieder hinunter. Andere haben ihren Spaß an kleinen Rennen auf der kurvenreichen Straße. Von den Müllmengen, die die Besucher zum Teil am Waldrand hinterlassen, ganz zu schweigen. Das muss in dem Ausmaß nicht sein.

Wer die Natur und die Aussicht genießen will, soll freilich weiterhin zufahren können – auch motorisiert, denn der Fußweg ist nun einmal nicht für alle zu schaffen. Aber, da hat die Gemeinde ganz recht, die Spaßfahrer muss man ausbremsen. Die Aussicht vom Braunsberg darf ruhig etwas wert sein.