Erstellt am 13. Juni 2018, 02:53

von Susanne Müller

Spekulationen helfen nicht. Susanne Müller über die Pläne für die Verlängerung der Breitspurbahn.

Das Thema Breitspurbahn beschäftigt die Region nach wie vor. Seit die Pläne zur Verlängerung der Chinesischen Bahnstrecke von Košice nach Österreich bekannt wurden, wird einerseits ein Mangel an Transparenz kritisiert. Andererseits werden laufend neue Standort-Varianten für den Verladeterminal ventiliert. Zuletzt hatten die Landes-Grünen behauptet, dass der Terminal bei Trautmannsdorf errichtet werden könnte. Bestätigt wird das bislang von niemandem. Laut ÖBB gibt es noch keine Entscheidung über einen neuen Standort.

Nachdem die ursprüngliche Variante mit einem Terminal nördlich von Parndorf gestorben ist, ist es gut möglich, dass noch kein Standort für den Terminal fixiert ist. Sobald es konkrete Pläne gibt, sollten die betroffenen Gemeinden aber die Ersten sein, die darüber informiert werden – und auch ein Mitspracherecht haben. Wilde Spekulationen über Standort-Gerüchte sorgen jedoch auch nicht für mehr Transparenz. Sie schüren lediglich die Besorgnis in den Gemeinden, die in der Angelegenheit ohnehin das Gefühl haben, dass über sie „drübergefahren“ wird.