Aufstieg bleibt Wunschtraum. Über den SC Ebergassing.

Von Raimund Novak. Erstellt am 03. April 2019 (02:26)

Seit Jahren wird beim SC Ebergassing an einem „Wunderteam“ gebastelt, das im besten Fall im Jahr des 100-jährigen Jubiläum eine Meistermannschaft stellen soll, um endlich den heißersehnten Aufstieg in die 1. Klasse zu schaffen.

Der SC Ebergassing wurde im Jahr 1919 gegründet. Es ist also soweit! Sollte man meinen. Aber von einem Titelgewinn sind die Grün-Weißen weit entfernt. Nach zwei Spieltagen in der Rückrunde stehen die Ebergassinger ohne Punkte da und liegen im Mittelfeld der Tabelle. Dabei hätte der Kader durchaus die Qualität, um zumindest die Top drei zu erreichen. Im letzten Ligaspiel in Mödling war von einer titelreifen Mannschaft weit und breit nichts zu sehen. Keine Leidenschaft, kein Miteinander mehr.

Trainer Günter Reitprecht muss jetzt Ursachenforschung betreiben, um die Spieler noch vor dem Duell mit Moosbrunn am Samstag wieder auf die richtige Spur zu bringen, denn sollte auch gegen Moosbrunn kein Sieg gelingen, dann könnte der Klub endgültig den Anschluss an die Top drei verlieren.

Aber egal, wie die Partie endet, um künftig im Titelrennen ernst genommen zu werden, muss der Klub noch mit einer Scheibtruhe voll mit Qualitätsspielern vorfahren. Ein guter Zeitpunkt dafür wäre die Jubiläumsfeier.