Aurohoms Erbe: Gesunde Truppe

über den SC Leopoldsdorf.

Erstellt am 16. Juni 2021 | 02:57

Der Fußballsport kann knallhart sein. Abraham Aurohom war sechs Jahre beim SC Leopoldsdorf und die letzten drei davon als Coach tätig. Er schien fix im Sattel zu sitzen und hatte auch regelmäßig Erfolge mit seiner Mannschaft gefeiert. Nun heißt es aber wie aus heiterem Himmel: Koffer packen.

Der Verein plant, eine neue Richtung einzuschlagen. Verjüngungskur, frisches Blut und da schien „Absi“ nicht mehr der gewünschte Mann zu sein. Ein ehrenhafter Abschied für einen langjährigen Weggefährten schaut natürlich anders aus: Die Vereinsführung hat sich auf die Mannschaft abgeputzt. Diese soll sich den Wechsel herbeigesehnt haben. Laut NÖN-Recherchen waren die Kicker aber ob des Rauswurfes eher geschockt denn erfreut.

Wie auch immer: Die Mannschaft scheint nach dem Trainer-Aus bis auf den Abgang von David George die gleiche zu bleiben. Was freilich bedeutet: Wer auch immer in die Fußstapfen Aurohoms tritt und neue Youngsters in das Gefüge einbauen möchte, wird auf eine gesunde Basis aufbauen können.