Ausrufezeichen vom Jubilar. Christopher Schneeweiß über den ASK Mannersdorf.

Von Christopher Schneeweiß. Erstellt am 01. August 2018 (02:00)

In dieser Saison – konkret im Jahr 2019 – wird der ASK Mannersdorf 100 Jahre alt. Im Jubiläumsjahr vorne dabei zu sein, das ist natürlich das Ziel des ambitionierten Klubs. Wenn auch der unbedingte Gewinn des Meistertitels nicht im Vordergrund steht.

Vielmehr geht’s laut ASK darum, schönen Fußball spielen, Youngsters in die Mannschaft einzubauen und das alles ohne Druck. Schon jetzt lassen sich da Fortschritte erkennen. Die Mischung innerhalb der Mannschaft passt – Jung und Alt halten sich die Waage.

Und was absolut für die Mannschaft spricht, ist die aktuelle Form. Nach dem 2:1-Erfolg gegen den burgenländischen Landesligisten Parndorf II folgte nun eine knappe 3:4-Niederlage gegen Bruck. In beiden Spielen konnten es die Mannersdorfer mit dem höherklassigen Verein aufnehmen und waren phasenweise sogar die klar bessere Mannschaft.

Von diesen Testspiel-Highlights gleich auf die Meisterschaft zu schließen und Ähnliches zu verlangen, wäre vermessen. Die Meisterschaft ist ein anderes Kaliber. Wenn der ASK aber den aktuellen Höhenflug konserviert und in die Meisterschaft mitnehmen kann, ist viel gewonnen. Mit Dimic und Co. in Topform ist die Zezan-Elf ein klarer Titelkandidat.