Hoffen auf Sogwirkung

Erstellt am 19. Januar 2022 | 02:53
Lesezeit: 2 Min
2-3 zeilig schreibt darüber ...

Es ist die Transferbombe schlechthin: Ilčo Naumoski ist neuer Trainer in Ebergassing. Der ehemalige Bundesligakicker soll beim Zweitplatzierten der 2. Klasse Ost-Mitte das Aufstiegsziel konkretisieren.

Freilich wird der prominente Neuzugang alleine noch keinen Meisterteller garantieren. Selbst ein Profi wie er wird noch seine Zeit brauchen, um sich mit der Mannschaft einzugrooven. Dazu wird die Wintervorbereitung bitter notwendig sein. Und nicht zu vergessen: Mit Velm steht noch ein Team in der Tabelle vor Ebergassing und das hat neun Punkte Vorsprung.

Keine Frage: Die Meisterschaft ist um eine würzige Zutat reicher. Richtig erfolgreich wird das Ganze für Ebergassing aber erst, wenn sich durch Naumoski eine Sogwirkung bemerkbar macht. Was heißt: Wenn sich starke Kicker dem Projekt anschließen und der aktuelle Kader dadurch eine Zusatzmotivation erfährt.