Konstanz spricht für die Oranjezz

Christopher Schneeweiß über die 2. Klasse Ost.

Erstellt am 25. April 2018 | 02:58
Lesezeit: 1 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr

Die Bilanz der letzten beiden Saisonen spricht klar für die Götzendorfer Oranjezz. Meister der 2. Klasse Ost wurde, wer sich durch Konstanz auszeichnen konnte: Die beiden letzten Meisterteams aus Haslau und Göttlesbrunn waren Winterkönig und sodann auch Meister.

Heuer schafften es die Oranjezz, einen überlegenen Halbzeit-Titel einzufahren. Zehn Punkte Vorsprung waren es in der Winterpause – mittlerweile sind es sogar elf Punkte, die die Baumann-Truppe vorne liegt. Das spricht für die Baumann-Elf, die zuletzt mit einem 7:0 gegen Wilfleinsdorf auftrumpfte.

Die Oranjezz können nur noch schwer von Platz eins verdrängt werden. Prellenkirchen bräuchte eine perfekte Restsaison, um noch das Wunder zu schaffen. Stixneusiedl müsste zwei Siege in den Nachtragspartien einfahren und ebenso einen ausdrucksstarken Schlussakkord setzen, um noch die Oranjezz zu übertönen.

Und die Wolfsthaler? Sie werden wohl das gleiche Schicksal wie im Vorjahr erleiden: Die vergeigte Hinrunde wird der Sargnagel für den Meistertraum sein. Eine Halbsaison in Überform zu spielen reicht eben nicht aus, um am Ende in den Aufzug in Richtung 1. Klasse Ost einzusteigen.