Mini-Chance auf den Titel

Erstellt am 01. Dezember 2021 | 03:08
Lesezeit: 2 Min
...über den Toptransfer des SC Himberg.

Die Transferbomben detonieren in der Regel erst Ende Dezember oder irgendwann im Jänner. Die Himberger wollten da gleich einmal der Tradition ein Schnippchen schlagen und verpflichteten mit Philipp Prosenik ein Sturmmonster.

Der Ex-Bundesligakicker wird den Himbergern Flügel verleihen. Vorsorglich nahm der Verein aber gleich etwas Druck aus der Angelegenheit und verkündete, dass die Titelchancen schon dahin wären.

Natürlich ist das tief gestapelt. Auch wenn elf Zähler Rückstand viel sind: Surreal ist ein Gipfelsturm trotzdem nicht. Zu viele Teams sind im Kampf um den Aufstieg verwickelt. Ein Durchmarsch einer Truppe ist eher unwahrscheinlich, Remis und Umfaller werden an der Tagesordnung stehen. Himberg könnte daher am Ende mit Torjäger Prosenik das Feld von hinten aufrollen und bei einem guten Verlauf ganz oben landen.