Hainburger Haydngesellschaft verschiebt Konzerte

Aufgrund der kritischen Coronasituation verschiebt die Hainburger Haydngesellschaft geplante Veranstaltungen.

Erstellt am 01. April 2021 | 09:15
Klavier Klassik Klassische Musik Konzert Kultur Symbolbild
Symbolbild
Foto: Evgeny Atamanenko/Shutterstock.com

Für das am 10. April vorgesehene Konzert mit dem Janoska-Ensemble wurde der 9. Juli um 19.00 Uhr als Ersatztermin fixiert. Diese Veranstaltung wird erstmals Open Air im Hof des Alten Klosters in Hainburg stattfinden, teilte der Veranstalter mit. Das für 1. Mai geplante Konzert mit dem Duo Önder und dem Arcis Saxophon Quartett wird 2022 nachgeholt.

Für "Ach, Amerika" mit Fritz Karl und dem Quartett Sonare - ursprünglich geplant für November des Vorjahres - wurde der 6. November als neuer Termin festgelegt. Das Festkonzert zu 40 Jahre Haydngesellschaft ist nach wie vor für den 29. Mai geplant.