Konzert: Premiere mit Haydn. Kulturverein „Stosszeit“ lud zu seiner ersten Veranstaltung mit klassischer Musik. „Camerata Carnuntum“ spielte Joseph Haydn.

Von Theresa Puchegger. Erstellt am 05. Juli 2017 (03:00)
Puchegger
Dirigent Leo Wittner, Karoline Paltram, Winzerin Renate Schmidt sowie Lisa und Markus Miletich von „Stosszeit“.

Der Kulturverein „Stosszeit“ hat sich eigentlich Kabarettveranstaltungen verschrieben. Am vergangenen Freitag begaben sich die Mitglieder aber auf fremdes Terrain – und stellten mit „Klassik im Stadl“ erstmals eine Veranstaltung mit klassischer Musik auf die Beine: Beim „Sommernachtskonzert“ im Stadl von Gerhard und Renate Schmidt drehte sich alles um Joseph Haydn. Das Kammerorchester „Camerata Carnuntum“ gab unter der Leitung von Leo Wittner unter anderem die „Symphonie mit dem Paukenschlag“ und das „Trompetenkonzert“ zum Besten. Als Solist fungierte dabei Helmut Zsaitsits.

Unter all die Werke von Haydn mischte sich zu Beginn des Konzertes aber auch Ludwig van Beethovens Ballett „Die Geschöpfe des Prometheus“.

Beim Publikum kam´s jedenfalls gut an: Der Stadl war fast bis auf den letzten Platz voll. Im Anschluss an das Konzert konnten die zahlreichen Besucher beim „Late Night Wine Shopping“ noch Produkte der Familie Schmidt erwerben.