Landarbeiter bei Arbeitsunfall getötet. Bei einem Arbeitsunfall auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Bruck an der Leitha (Bezirk Bruck an der Leitha) ist am Dienstagnachmittag ein 47-jähriger Landarbeiter aus der Slowakei ums Leben gekommen.

Erstellt am 03. Juli 2013 (08:23)
Der Mann wollte gegen 17.00 Uhr ein großes Stadeltor öffnen. Dabei dürfte das Holztor aus der Laufschiene gerutscht sein und fiel auf den Arbeiter, wie die Polizei mitteilte.

Der Verunfallte wurde erst gegen 18.00 Uhr vom Vater des Landwirts gefunden, der herbeigerufene Arzt konnte nur mehr den Tod des Arbeiters feststellen. Der Vorfall wird nun vom Arbeitsinspektorat und der Land- und Forstwirtschaftsinspektion des Landes untersucht.