Ermittlungen: Mann war sofort tot. Das Obduktionsergebnis des am Freitag bei Vermessungsarbeiten nach einem Verkehrsunfall bei Berg bzw. Wolfsthal (Bezirk Bruck an der Leitha) gefundenen Toten liegt vor.

Erstellt am 02. November 2016 (14:34)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
 
APA

Der Lenker sei nicht angegurtet und sofort tot gewesen, sagte Polizeisprecher Johann Baumschlager am Mittwoch. Dem ORF NÖ zufolge soll sich das Auto des 44-Jährigen überschlagen haben, der Mann wurde aus dem Wagen geschleudert.

Ob der Slowake an der Kollision zweier Autos am Donnerstagabend auf der B9 beteiligt war, sei nach wie vor nicht geklärt. Bei dem Zusammenstoß waren drei Männer aus der Slowakei zum Teil schwer verletzt worden.

Die Leiche wurde 100 Meter entfernt im dichten Gestrüpp entdeckt. Der Tod des Mannes könnte laut Obduktion zum Zeitpunkt des Unfalls eingetreten sein. Die beiden Fahrzeuge sowie der Wagen des Toten werden laut Baumschlager von Kriminalisten auf Lackabsplitterungen und Kollisionsabrieb untersucht.

nön.at berichtete .