Petronell-Carnuntum: Schuppen abgebrannt . Drei Feuerwehren, das Rote Kreuz und zwei „First Responder“ wurden alarmiert. Brandursache: wahrscheinlich ein Blitz.

Von Josef Rittler. Erstellt am 07. September 2018 (00:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Der Schuppen war nicht mehr zu retten. Vermutete Brandursache: ein Blitz, der in das Gebäude einschlug.
Feuerwehr Petronell-Carnuntum

Wahrscheinlich hatte in der stürmischen Nacht von Freitag auf Samstag ein Blitz eingeschlagen: Die Feuerwehr Petronell-Carnuntum wurde zu einem brennenden Schuppen alarmiert.

Als die Feuerwehr am Einsatzort ankam, stand das Gebäude schon in Flammen. Im Einsatz waren neben der Feuerwehr Petronell-Carnuntum noch Kameraden aus Bad Deutsch-Altenburg und Wildungsmauer, das Rote Kreuz Marchegg sowie die First Responder Bürgermeister Martin Almstädter und Markus Halbauer. Verletzt wurde aber niemand. Weiters wurde der EVN-Störungsdienst verständigt, der eine Kontrolle der Stromanschlusskästen durchführte.

„Brand aus“ konnte nach vier Stunden gegeben werden. Der Schuppen brannte völlig ab, die Schadenshöhe ist noch unklar.