Maibäume umgeschnitten – Täter ausgeforscht. Acht Jugendliche im Alter zwischen 16 und 21 Jahren schnitten in den frühen Morgenstunden des 1. Mai in den Gemeinden Winden, Zurndorf und Parndorf Maibäume um.

Erstellt am 18. Mai 2015 (14:06)
NOEN, Thomas Polt
Gefällt. Vom Parndorfer Maibaum blieb nur der Stumpf zurück. Foto: Gemeinde Parndorf
Die Täter konnten ausgeforscht werden und sind geständig. Der Schaden beträgt inklusive der Einsatzkosten der Feuerwehren ca. 2.400 Euro.
 
Im Bezirk Neusiedl/See wurden in der Nacht zum 1. Mai 2015 insgesamt fünf Maibäume umgeschnitten, wobei die Jugendlichen zu drei Taten geständig sind.
 
In Winden wurden sie dabei von einem Anrainer gestört und mussten flüchten, als sie den Maibaum bis zur Hälfte eingeschnitten hatten. Da eine Gefährdung für die angrenzenden Wohnhäuser bestand, musste dieser Baum von der Feuerwehr kontrolliert umgeschnitten werden.
 
In Parndorf schnitten die Täter den Maibaum zur Gänze um. Da dieser auf die Fahrbahn fiel und eine Gefahr für die Verkehrsteilnehmer bestand, musste der Baum von der Feuerwehr entsorgt werden.
 
In Zurndorf wurden die Jugendlichen von einem Zeugen überrascht, als sie den dort aufgestellten Maibaum bis zur Hälfte eingeschnitten hatten, worauf sie die Flucht ergriffen. Da auch in diesem Fall eine Gefährdung für die angrenzenden Häuser vorlag, musste der Maibaum von der Feuerwehr wieder kontrolliert umgeschnitten und entsorgt werden.