Songwriterin Tamara Olorga für Amadeus nominiert

Erstellt am 28. März 2022 | 05:07
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8309365_img_2566.jpg
Songwriterin Tamara Olorga ist für den Amadeus Music Award nominiert. 
Foto: Leif Dölle
Tamara Olorga aus Mannersdorf schreibt erfolgreich Hits für Musiker wie Josh. und Ina Regen.
Werbung

Es war mehr Zufall als Plan, dass Tamara Olorga heute Songs für Musiker wie Josh. und Ina Regen schreibt. Der Chef vom Musikverlag Schedler Music hat eine Single-Produktion von ihr im Radiosender Ö3 gehört und sie daraufhin angeschrieben. „So habe ich überhaupt erst erfahren, dass das ein eigener Beruf ist“, erinnert sie sich zurück. Seit 2011 ist sie Exklusivautorin für Schedler Music. 

Für ihre Arbeit wurde die Mannersdorferin, die heute in Berlin lebt, bereits mehrmals ausgezeichnet. Nun ist sie bei den Amadeus Austrian Music Awards nominiert. „Die jetzige Nominierung fühlt sich besonders schön für mich an, weil ich mich bisher meistens irgendwie reinschummeln musste zur Veranstaltung. Und diesmal bin ich offiziell eingeladen“, freut sie sich.

Besonders froh ist sie über die Nominierungen „Song des Jahres“ und „Songwriter:in des Jahres“ für „Expresso und Tschianti“ von Josh., aber auch über „Album des Jahres“ für „Teilzeitromantik“, ebenfalls von Josh.: „Wir haben da im Dreierteam – mein Verlobter Ricardo Bettiol, Josh. und ich – zehn von 13 Songs gemeinsam geschrieben“, erzählt Olorga. 

Mitgewirkt hat sie auch am Album „Klee“ von Ina Regen, das ebenfalls nominiert ist. Texte schreibt Olorga für alle Genres – von Pop über Hiphop bis hin zu Schlager. „Wichtig dabei ist zu verstehen, was in welchem Genre gebraucht wird,“ so Olorga. Man muss offen und interessiert sein, das eigene Ego darf keine Rolle spielen. „Wichtig ist auch, Spaß zu haben. Ich will das ja mein ganzes Leben lang machen“, betont Olorga. Bisher hat sie 1.055 Songs geschrieben, 260 davon wurden veröffentlicht.

Werbung