Dach des Klosters im Naturpark wird erneuert. Im Herbst stehen einige Projekte an. Der Eingangsbereich des Klosters erhält ein neues Dach, Obstbäume werden gepflanzt.

Von Nicole Frisch. Erstellt am 31. August 2019 (04:44)
Entlang der Klostermauer wurden bereits vom Purbacher Weinhaus OTS gesponserte Weinreben gepflanzt. Diese entwickeln sich recht gut.
privat

In wenigen Wochen endet die Sommerpause im Kloster Sankt Anna. Das Naturparkteam sorgt ab Sonntag, 1. September, wieder an Sonn- und Feiertagen für das leibliche Wohl von Besuchern und Wanderern. Doch auch während dieser Pause hat das Naturparkteam bevorstehende Projekte geplant.

Das Vordach des Klosters soll demnächst saniert werden,
privat

Ein größeres Vorhaben soll noch in diesem Jahr erledigt werden. Das Vordach im Eingangsbereich des Klosters ist bereits in die Jahre gekommen. Aus diesem Grund soll dieses mit Ziegeln neu eingedeckt werden, so SP-Bürgermeister und Naturpark-Obmann Gerhard David. Mit Obstbäumen soll die Wiese vor dem Kloster verschönert werden. Dabei holt sich das Naturparkteam Unterstützung von den Volksschülern. Gemeinsam werden die Bäume diesen Herbst gepflanzt.

Entlang der Klostermauer wurden bereits vom Purbacher Weinhaus OTS gesponserte Weinreben gepflanzt. Bei der Zufahrtsstraße wurden zudem Paradeiserpflanzen vom burgenländischen „Paradeiser-Kaiser“ Erich Stekovics gepflanzt. Diese sollen den Besuchern den Tag geschmacklich verschönern.

In Eigenregie hat das Bauhofteam neue Sonnenliegen angefertigt. Diese laden nun beim Kloster zum Entspannen ein.