Kalkofen Baxa öffnet wieder seine Pforten. Mannersdorfer Kalkofen und Museum können ab Sonntag besucht werden. Führungen wird es geben, das Pop Up-Café hingegen nicht.

Von Nicole Frisch. Erstellt am 30. Mai 2020 (04:21)
Ab 31. Mai hat der Kalkofen wieder jeden Sonntag offen.
Frisch

Ein Sparprogramm will man den Besuchern des Kalkofens Baxa nicht bieten. „Wir machen den Kalkofen auf, weil es wichtig ist, den Leuten jetzt in der Region etwas anzubieten“, betont Monika Beigelbeck, Obfrau des Kalkofenvereins. Ab Pfingstsonntag können das Industriedenkmal und das darin befindliche Museum wieder wie gewohnt zwischen 14 und 17 Uhr besucht werden. 

Es wird darauf geachtet, dass die Hygienevorschriften eingehalten werden. Es wird daher beim Kalkofen Desinfektionsmittel geben, im Gebäude muss auch ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Auch Abstände sind einzuhalten. Auf Führungen durch die Dauerausstellung will der Verein nicht verzichten. „Wir freuen uns schon. Es brennt uns schon unter den Fingernägeln“, lässt Beigelbeck wissen.

In der Galerie, dem unteren Teil des Kalkofens, wird es diesmal keine Sonderausstellung geben. „Wir haben die Galerie bewusst leer gelassen“, erklärt Beigelbeck. Die Besucher sollen die Architektur des Kalkofens mit seinen sechs Ecken dadurch bewusst wahrnehmen. Diese habe nämlich eine „Kraft“, so Beigelbeck.

Das Pop Up-Café wird es indes nicht geben. Einerseits will der Kalkofen-Verein kein Risiko eingehen, andererseits aber auch keine Konkurrenz zur örtlichen Gastronomie darstellen. 

Ab 31. Mai ist der Kalkofen Baxa wieder jeden Sonntag geöffnet. Über Öffnungszeiten an Feiertagen wird auf der Homepage informiert.