Neue Mittelschule vor großer Sanierung. Dach und Heizung sind nur zwei Punkte, die erneuert werden sollen. Die Umsetzungsphase soll 2019 beginnen.

Von Nicole Frisch. Erstellt am 08. November 2017 (04:33)
Bei der NMS sind einige Sanierungsmaßnahmen nötig.
Frisch

Der Neuen Mittelschule Mannersdorf (NMS) steht nun ein größeres Sanierungsprojekt bevor. Dieses sei notwendig, um das Schulgebäude zu erhalten, so Manfred Fiala, Vorsitzender des NMS-Ausschusses (SP).

Einige Maßnahmen wurden bereits umgesetzt. So wurde zum Beispiel die Aula mit neuen Fenstern ausgestattet. Auch die Pfeiler wurden neu ausgemalt. Zudem wurden Arbeiten am Dach sowie beim Gehsteig erledigt.

Für die weiteren Sanierungsmaßnahmen wurde bereits ein Kostenplan erstellt. So soll zum Beispiel das Dach um rund eine Million Euro komplett saniert werden. Auch Barrierefreiheit soll geschaffen werden.

"Wir haben Radiatoren, die bereits an die 30 Jahre alt sind"

Als wichtigsten Punkt sieht Fiala allerdings die Erneuerung der Heizung. „Wir haben Radiatoren, die bereits an die 30 Jahre alt sind“, sagt er im Gespräch mit der NÖN. Diese sollen daher so früh wie möglich saniert werden. Damit die neue Heizung effektiv arbeiten kann, müssen auch die Fenster ausgetauscht sowie die Fassade erneuert werden, so Fiala.

Zur Umsetzung dieses Projekts wird im NMS-Ausschuss eine Kleingruppe von drei bis vier Leuten gebildet. „Hier sind sieben Gemeinden betroffen. Da ist es leichter, in einer kleineren Gruppe zu arbeiten“, erklärt der Ausschussvorsitzende. Diese Kleingruppe soll sich nicht nur damit auseinandersetzen, wie die Sanierung abläuft, sondern sich auch in Bezug auf Förderungen erkundigen.

Die Planungsphase soll bereits im kommenden Jahr beginnen. Die Umsetzung ist für 2019 vorgesehen. Die anfallenden Kosten werden von jenen Gemeinden übernommen, deren Kinder die NMS besuchen.