Roseggergasse nach unterirdischer Explosion abgesperrt. Zunächst wurde ein Leck in der Hauptgasleitung als Ursache vermutet. Im Laufe des Vormittags stellte sich heraus, dass ein Stromkabel defekt war. Personen werden angehalten, sich dem Einsatzort nicht zu nähern.

Von Nicole Frisch. Update am 09. September 2020 (12:38)

Zu einer kleinräumigen, unterirdischen Explosion kam es laut Informationen der Feuerwehr Mannersdorf Mittwochfrüh in der Roseggergasse. Auslöser war ein defektes Stromkabel.

Die EVN ist mit der Suche nach der Schadensursache beschäftigt, dafür wurden auch Grabungen vorgenommen. Ein Sicherungstrupp der Feuerwehr ist ebenfalls vor Ort. Die Unfallstelle wurde weiträumig abgesperrt, auch Strom und Gas wurden in diesem Bereich abgeschaltet. Personen werden gebeten, sich dem Einsatzort nicht zu nähern.