Sommerkino: "Mehr als Filmfestival “. Von 19. bis 22. Juli flimmert jeweils ein Film über die Leinwand auf der Schiwiese. Karten sind an der Abendkassa erhältlich.

Von Nicole Frisch. Erstellt am 15. Juli 2018 (04:38)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7310575_gre28sm_mdf_kinoimwald_2s
Die Stilfabrik verwandelt die Schiwiese auch heuer wieder in ein Kinogelände.
Stilfabrik

„Vier Tage, vier Filme“ ist das Motto des Sommerkinos auf der Mannersdorfer Schiwiese. Heuer will die Stilfabrik mit dem „Kino im Wald“ einen Schritt weitergehen. „Es soll mehr als ein Filmfestival sein“, sagt Stilfabrik-Obmann Lukas David. Daher hat sich der Verein für dieses Jahr allerhand Erweiterungen im musikalischen, aber auch im kulinarischen Bereich überlegt.

Dass das „Kino im Wald“ im Vergleich zu den Vorjahren um einen Tag verlängert wird, ist nur eine kleine Erneuerung. Bevor der Film über die Leinwand flimmern wird, wird es an jedem Veranstaltungstag ein Live-Konzert geben. Das erste Konzert wird Little Element geben. An den weiteren Tagen folgen Auftritte von Cari Cari, Shut Up Club und Pressyes.

"Wir können den Andrang im Vorhinein nicht einschätzen"

Aber auch Electro darf bei einem Event der Stilfabrik nicht fehlen. Bei den Electronic Music Open Airs, den beiden Afterpartys, wird am Freitag und am Samstag bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.

Der Vorverkauf lief dieses Jahr erstmals über den Ticketvertrieb „oeticket“. David zeigt sich damit zufrieden. Für Kurzentschlossene wird es auch noch die Möglichkeit geben, Karten bei der Abendkassa zu erwerben. David empfiehlt allerdings, in diesem Fall schon früher zu kommen. „Wir können den Andrang im Vorhinein nicht einschätzen und das Kartenkontingent ist begrenzt“, betont der Obmann.