Abrissflohmarkt: Ausverkauf beim Stöckl. Schnäppchenjäger suchten nach Schätzen im ehemaligen Gasthaus.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 07. Juli 2019 (04:56)
Burggraf
Johannes Stöckl mit Kurt Fritz und Karin Smetana vom SC Margarethen und einem Luftbild des ehemaligen Familiengasthauses beim Abrissflohmarkt.

In knapp zweieinhalb Wochen verschwindet das nächste bekannte Gebäude aus dem Margarethner Ortsbild. Nach dem „White Star“ starten mit 22. Juli auch die Abrissarbeiten am ehemaligen Gasthaus Stöckl am Hauptplatz. Durchgeführt werden sie von der Hofer Abbruchfirma „Mayer“.

Zuvor nahm die Familie Stöckl um Gemeinderat Johannes Stöckl (Pro Margarethen) den anstehenden Abbruch zum Anlass, am Samstag einen Abrissflohmarkt zu veranstalten. Wie schon im „White Star“ wurde er wieder vom SC Margarethen organisiert, an den auch der Erlös des Ausverkaufs geht. Der Ansturm war groß.

Auf dem rund 1.000 m großen Areal des früheren Gasthauses wird in den kommenden Monaten ein neuer Adeg-Markt errichtet, den der Kaufmann in Enzersdorf, Sebastian Kowalik, betreiben wird. Errichten wird den Nahversorger die Gemeinde.