Das Ende der Kult-Disco "White Star". In knapp einem Monat starten die Abrissarbeiten. Zuvor gibt es einen Räumungs-Flohmarkt.

Von Gerald Burggraf. Erstellt am 08. Mai 2019 (06:39)
Burggraf
Mit ein wenig Wehmut lässt Eigentümer Manfred Leiner das „White Star“-Gebäude ab Ende Mai oder Anfang Juni abreissen.

Seit fast genau einem Jahr ist fix, dass die einstige Kult-Disco „White Star“ abgerissen wird. Mit Ende Mai oder Anfang Juni werden nun tatsächlich die Baumaschinen auffahren. Das bestätigt Eigentümer Manfred Leiner im Gespräch der NÖN.

„Die Abbrucharbeiten werden rund eine Woche dauern“, erläutert der Schwechater Baumeister. Den Auftrag dafür hat die Firma „Mayer“ aus Hof erhalten. Leiner selbst sieht dem endgültigen aus der Disco mit gemischten Gefühlen entgegen. „Einerseits habe ich hier vor 35 Jahre meine Frau (Maria, Anm.) kennengerlernt. Andererseits schaffen wir neuen Wohnraum“, erläutert der Schwechater. Ein wenig Wehmut schwinge natürlich schon mit, immerhin gehe eine Ära zu Ende.

Bevor die Abrissbirne ihre Arbeit nachgeht, soll noch das Interieur des „White Star“ an den Mann oder die Frau gebracht werden. Bei einem Flohmarkt am Sonntag, 19. Mai von 9 bis 16 Uhr soll alles raus. Unterstützung hat sich Leiner dabei vom örtlichen Fußballverein geholt, der den Flohmarkt organisieren wird. „Der Erlös bleibt bei uns und wir brauchen sowieso jeden Cent“, erklärt Kurt Fritz, Obmann des SC Margarethen. Die Einnahmen fließen dann direkt in den Spielbetrieb des finanzklammen Fußballklubs.


Mehr dazu

Umfrage beendet

  • Tut es euch leid um das White Star?