Bruck/Leitha: Woche für das Klima ab 16. September. Von 16. bis 22. September findet in Bruck jeden Tag eine Aktion für umweltfreundliche Mobilität statt.

Von Susanne Müller. Erstellt am 04. September 2020 (04:22)
Symbolbild
AboutLife/Shutterstock.com

Ob es Kinder sind, für die die Straßen gesperrt werden, damit sie sie in bunten Farben bemalen können. Oder auch eine ökumenische Radtour der evangelischen und katholischen Pfarrgemeinde. Oder einfach der Versuch, das Auto so viel wie möglich stehen zu lassen. Bruck legt sich in der Europäischen Mobilitätswoche von 16. bis 22. September für eine klimafreundliche Fortbewegung ins Zeug.

„Es ist uns tatsächlich gelungen, an jedem Tag der Europäischen Mobilitätswoche zumindest eine Aktion durchzuführen. Vermutlich sind wir die einzige Gemeinde in ganz Österreich, der das gelungen ist, und darauf bin ich sehr stolz“, freut sich Organisator VP-Umweltstadtrat Christian Vymetal über die rege Beteiligung an der diesjährigen Mobilitätswoche.

Organisator Christian Vymetal freut sich auf eine rege Beteiligung bei der Mobilitätswoche.
Müller

Für die Aktion „Mein Auto hat heute frei“, die ebenfalls die ganze Woche hindurch läuft, kann man sich noch anmelden. Dabei ist das Ziel, das Auto stehen zu lassen und wann immer möglich, ein anderes – klimafreundlicheres – Fortbewegungsmittel zu wählen. Prominente Teilnehmer der Aktion sind Vymetal selbst und SP-Bürgermeister Gerhard Weil, die beide bereits erklärt haben, ihr Auto in dieser Woche dauerhaft vor dem Rathaus abzustellen.

Den Abschluss der Aktionswoche soll ein Fest im Rathaushof bilden. Dafür steht derzeit allerdings noch nicht endgültig fest, wie der Ablauf sein soll. „Da müssen wir erst schauen, was aufgrund der Covid-Situation möglich ist“, erklärt Vymetal.

Alle Informationen im Detail zum Programm und den einzelnen Veranstaltungen findet man auf der Website der Stadtgemeinde unter: http://bruckleitha.at/Lebensraum_Bruck/Verkehr_Mobilitaet/Mobilitaetswoche_2020