Arbesthal: Jugendfeuerwehr so gut wie fix

Erstellt am 04. April 2023 | 21:45
Lesezeit: 2 Min
Feuerwehr Arbesthal Feuerwehrjugend 2023
So viel Interesse freut die aktiven Feuerwehrmänner-und frauen. Im Bild: Michael Franz, Marcel Krackhofer, Aurelia, Clarissa Krackhofer, Josef Grün, Matteo, Theo, Moritz, Thomas Krackhofer, Magdalena, Markus Hartl, Marlies Pimpel und Johann Netzl.
Foto: Kerstin Schäfer-Zimmermann
Werbung
Die Feuerwehren Göttlesbrunn und Arbesthal wollen gemeinsam Nachwuchs ausbilden. Der erste Infoabend in Arbesthal verlief auf Anhieb vielversprechend.

Strahlende Gesichter am Freitag in Arbesthal im Feuerwehrhaus: Die Feuerwehren Arbesthal und Göttlesbrunn haben via Facebook verlautbart, dass sie gerne eine Jugendfeuerwehr gründen wollen und tatsächlich waren beim ersten Infoabend auf Anhieb 12 Arbesthaler Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 15 Jahren, um sich zu informieren - und danach gleich anzumelden. „Damit haben wir nicht gerechnet“, freut sich Kommandant Josef Grün.


Die künftige Jugendbetreuerin Clarissa Krackhofer, die von Thomas und Marcel Krackhofer, Marlies Pimpel und Johann Netzl bei der Jugendarbeit unterstützt wird, hatte eine tolle Präsentation vorbereitet. Schnell war klar: die Krackhofers haben sich intensiv auf die Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen vorbereitet.

„Wir durften als externe Beobachter bei Jugendstunden anderer Wehren dabei sein. Wir selbst waren nie bei einer Jugendfeuerwehr, daher mussten wir uns erst umfassend erkundigen“, fasst Thomas Krackhofer die Recherche der letzten Monate zusammen.

Jetzt kann es aber los gehen. Konkret soll am 12. Mai die erste Jugendstunde abgehalten werden. Im Feuerwehrhaus Arbesthal. Kinder und Jugendliche von 10 bis 15 Jahre werden dort spielerisch mit Wissen über das Feuerwehrwesen gefüttert und erhalten dort das Rüstzeug, das sie perfektionieren, falls sie mit 15 in den aktiven Dienst übertreten wollen. Selbstverständlich steht bis dahin der Spaß im Vordergrund. „Bei echten Einsätzen dürfen die Kids noch nicht dabei sein. Aber wir werden Einsätze nachstellen, damit sie die Handgriffe, Fahrzeuge und Technik kennenlernen können“, so Clarissa Krackhofer.

Der Infotag für Göttlesbrunner Kinder und Jugendliche ist am 14. April im Feuerwehrhaus Göttlesbrunn. Die Feuerwehr Arbesthal wird aber letztendlich die Gesamtverantwortung und Organisation der Ausbildung übernehmen.

Beim Feuerwehrfest vom 2. bis 4. Juni in Arbesthal soll die neue Jugendfeuerwehr offiziell der Bevölkerung vorgestellt werden.

Mit Mein NÖN.at kannst du viele weitere spannende Artikel lesen.

Jetzt registrieren