Fünf Verletzte bei Zusammenstoß auf der B15

Erstellt am 12. April 2018 | 15:41
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Rettungshubschrauber Christophorus 3 Wiener Neustadt 2011
Foto: Franz Baldauf
Ein Verkehrsunfall an der burgenländisch-niederösterreichischen Landesgrenze hat am Donnerstag fünf Verletzte gefordert. Zwei Personen wurden schwer verletzt.
Werbung

Nach Angaben der Landessicherheitszentrale (LSZ) Burgenland stießen gegen 14.15 Uhr auf der B15 zwischen Donnerskirchen (Bezirk Eisenstadt-Umgebung) und Hof am Leithaberge (Bezirk Bruck an der Leitha) zwei Pkw frontal zusammen.

Ein Mann, der schwere Verletzungen erlitten hatte, wurde mit dem Notarztwagen ins Krankenhaus Eisenstadt gebracht. Der Rettungshubschrauber Christophorus 3 flog eine weitere schwer verletzte Person ins Spital nach Wiener Neustadt. Drei weitere Personen mit leichten Verletzungen, unter ihnen zwei Kinder, wurden laut LSZ ebenfalls zur medizinischen Versorgung nach Eisenstadt gebracht.

Die B15 war an der Unfallstelle vorübergehend gesperrt. Die Feuerwehr Donnerskirchen wurde alarmiert, um die Fahrzeuge zu bergen.

Werbung