150 Bäume werden im Ortsgebiet neu gesetzt

Mehr Grün in Petronell-Carnuntum: 100 Sträucher werden ebenfalls gepflanzt. Die Kosten betragen 24.000 Euro.

Erstellt am 14. November 2021 | 05:08
440_0008_8226749_gre45rh_nachpflanzungensportplatz_rittl.jpg
Im Bereich des neuen Erholungsraumes wird ebenfalls begrünt. 
Foto: Josef Rittler

Die Vergabe für die Nachpflanzungen von  Bäumen und Sträuchern im Gemeindegebiet wurde vom Gemeinderat beschlossen. Den Auftrag erhielt der Maschinenring Petronell-Carnuntum, der sich auch die nächsten zwei Jahre um die Pflege der Pflanzen kümmern wird. Ein Teil der Nachpflanzungen wird in Bereichen erfolgen, deren Rodung im Frühjahr heftige Kontroversen ausgelöst hatte (die NÖN berichtete).

Insgesamt werden 150 Bäume und 100 Sträucher beim Sportplatzweg, dem Erholungsraum Sportplatz, an der Ortseinfahrt Richtung Bad Deutsch-Altenburg, Heideweg, Bruckerstraße, Bahnstraße sowie Markomannengasse bis Limesgasse gesetzt.

Bei der Auswahl wurde laut Bürgermeister Martin Almstädter (SPÖ) darauf geachtet, dass die Arten in die Region passen und leicht zu pflegen sind. So werden etwa Hainbuchen, Stieleichen und Vogelkirschbäume gesetzt werden. Die Kosten betragen 24.000 Euro, über die Aktion „Klimagrüne Ortszentren“ fördert „Natur im Garten“ das Projekt mit 3.500 Euro .

„Ich freue mich als Bürgermeister, dass es nun auch Lebensbäume bei uns geben wird“, erklärt Almstädter. Rückwirkend ab 2017 wird für jeden Jahrgang Neugeborener der Gemeinde ein Baum gepflanzt. Die Vornamen der Kinder werden auf einer Tafel neben dem Baum verewigt.