Erstellt am 06. Juni 2014, 07:16

von Marco Cornelius

Planungen für das Stadtfest im Gange. Stadterhebungsfest / Im September feiert Mannersdorf den 25. Geburtstag als Stadtgemeinde. Ein Fest mit vielen Highlights ist geplant.

Stadtrat Roland Eberle ist für die Organisation des Stadtjubiläumsfestes zuständig. Archiv  |  NOEN

MANNERSDORF / Zum 25. Mal jährt sich heuer die Stadterhebung Mannersdorfs. Zu diesem Jubiläum wird ein zweitägiges Stadtfest durchgeführt. Die Eckpunkte für diese Veranstaltung stehen bereits. Als Veranstaltungstermine sind der 13. und 14. September festgelegt.

Am ersten Tag wird das Fest im Ortskern stattfinden

Mit einem Stadtlauf am Vormittag soll die Veranstaltung gestartet werden. Auch der beliebte Schmankerlmarkt darf nicht fehlen. Positiv ist auch die Verlängerung der Sperrstunde für die Geschäfte. „Es haben auch schon einige Mannersdorfer Vereine ihre Teilnahme zugesagt und werden sich in einem würdigen Rahmen präsentieren“, erläutert Roland Eberle, SP-Stadtrat für Kultur, Sport und Jugend. Der Kunstkreis werde zum Beispiel eine neue Galerie an der Mauer zum Schlosspark eröffnen, und auch die Kinder werden ein eigenes Programm organisieren.

Der Festbetrieb im Zelt beginnt am Nachmittag

Hier wird das Programm von Mannersdorfern gestaltet. Auch die Mannersdorfer Musiker werden ihre Stücke zum Besten geben und die Besucher sicherlich bestens unterhalten. Zu späterer Stunde sorgt der bekannte DJ Observer für die Partymusik. Der zweite Tag wird dann in der Wüste Mannersdorf stattfinden. Hier soll ein Shuttleservice die Besucher aus dem Ort bis zum Kloster bringen.

Den Beginn macht eine Feldmesse um 9.30 Uhr. Danach findet der offizielle Festakt statt. Auch hier werden die Mannersdorfer Gastronomen für die kulinarischen Annehmlichkeiten sorgen. Im August soll eine Sonderausgabe der Stadtnachrichten mit dem detaillierten Programm für das Stadtfest erscheinen. „Unsere Stadt kann auf so ein Stadtfest stolz sein. Es kommt nicht oft vor, das eine Gemeinde unserer Größenordnung über so vielfältig talentierte Mitbürger wie Maler, Musiker, Bildhauer und vieles mehr verfügt“, ist Eberle stolz. Dieses Stadtfest solle allen Gästen die Gelegenheit bieten, Künstler live zu erleben und auch neu kennenzulernen.