Raiffeisen-Filiale schließt im Oktober. Die Bank begründet Schritt mit wirtschaftlichen Erwägungen. Bankomat bleibt zumindest bis Ende des Jahres erhalten.

Von Josef Rittler. Erstellt am 04. September 2019 (06:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7677882_gre36rh_raibaprellenkirchen2019_rittler.jpg
Die Raiffeisenfiliale wird bald für immer die Pforten schließen. Die Kunden können dann nur mehr in die Städte in der Region oder ins benachbarte Burgenland ausweichen.
Rittler

Sie war eine der letzten in der Region: Die Filiale der Raiffeisenbank Bruck-Carnuntum in der Marktgemeinde wird mit 11. Oktober geschlossen. Sie soll laut Raiffeisen mit den Bankstellen in Bruck und Hainburg zusammengelegt werden.

Die Bank begründet den Schritt mit wirtschaftlichen Erwägungen. „Das Bankgeschäft hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Der Aufwand durch gesetzliche Erfordernisse steigt in großem Ausmaß und bringt hohe finanzielle Belastungen mit sich. Bestehende Strukturen müssen vom wirtschaftlichen Standpunkt her ständig hinterfragt werden“, heißt es in einem Schreiben, das an die Kunden ergangen ist. Diese sollen weiterhin in den Bankstellen in Bruck und Hainburg betreut werden.


Mehr dazu