Zwei Granaten in Maisfeld gefunden. Der Entminungsdienst musste anrücken, um die Kriegsrelikte zu entschärfen.

Von Josef Rittler. Erstellt am 27. September 2018 (04:54)
Feuerwehr Prellenkirchen
Polizei, Feuerwehr Prellenkirchen und Entminungsdienst kümmerten sich um den Abtransport der beiden Granaten.

Auch mehr als siebzig Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges werden immer noch Hinterlassenschaften der heftigen Kämpfe in unserer Region gefunden.

So wurde im Bereich des Kreuzerweges in einem Kukuruzfeld eine Granate entdeckt. Der Finder ließ sie klugerweise liegen und alarmierte die Einsatzkräfte. Feuerwehr, Polizei und Entminungsdienst rückten aus. Die Fundstelle war nicht genau bezeichnet worden, mithilfe der Feuerwehr wurde die Granate wieder gesucht und dabei noch eine weitere Granate gefunden.

Beide Kriegsrelikte wurden an den Entminungsdienst übergeben und fachgerecht entschärft. Nach etwa eineinhalb Stunden konnten die sieben Mann der Feuerwehr wieder einrücken.