Überführung an B15 kommt nächstes Jahr. Landesregierung beschloss Übereinkommen mit ÖBB und Gemeinde. Das Projekt soll 5,7 Millionen Euro kosten.

Von Ines Garherr. Erstellt am 12. September 2018 (06:00)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7368609_gre37rm_goetz_bahnuebergang_schoedinger.jpg
VP-Landtagsabgeordneter Gerhard Schödinger und Kurt Wimmer vor dem Bahnschranken, der derzeit für lange Wartezeiten sorgt.
privat

Pendler sollen so künftig schneller ans Ziel kommen: Gemeinde, Land und ÖBB wollen von Jänner bis Oktober 2019 eine Überführung am Bahnübergang an der B15 zwischen Götzendorf und Ebergassing bauen. Das lange geplante Übereinkommen wurde in einer Sitzung der NÖ Landesregierung vergangene Woche endgültig beschlossen. Die Kosten von rund 5,7 Millionen Euro teilen sich Land und ÖBB.


Mehr dazu