Landjugend des Bezirks Bruck holt Gold. Die Landjugend des Bezirks Bruck hatte im Herbst 2019 einen Bewegungspark an der Donau in Hainburg errichtet.

Von Josef Rittler. Erstellt am 04. Juni 2020 (05:34)
Vertreter der Landjugend Bruck im Vorjahr beim Donaumotorikpark, der beim Projektmarathon mit Gold bewertet worden war.
Landjugend NÖ

Die Landjugend des Bezirks Bruck erreichte Gold für ihr Projekt „Donaumotorikpark“ in Hainburg beim landesweiten Projektmarathon 2019. Beachtliche 77 Gruppen aus allen vier Vierteln des Landes hatten sich im Herbst 2019 der Herausforderung gestellt.

Beim Projektmarathon erhält jede Gruppe eine Aufgabenstellung, die binnen 42,195 Stunden, der klassischen Marathon distanz, erledigt werden muss. Diese Aufgabe wird von einem Projektbetreuer der Landjugend und der zuständigen Gemeinde beschlossen und bis zum Tag der Ausführung geheim gehalten. Nach Bekanntgabe des Projekts starten die Teams mit Planung und Ausführung der Aufgaben und können selbst Zusatzaufgaben gestalten. Am Sonntag muss das Projekt der Gemeinde präsentiert werden.

Das Projekt wird online dokumentiert und einer Jury präsentiert. Das Ergebnis wurde nicht wie sonst das beim Tag der Landjugend, sondern in Videobotschaften auf Facebook und Instagram verkündet. Die Landjugend Bezirk Bruck erreichte Gold: Unter dem Projekttitel „Donaumotorikpark - Mach mit und bleib fit!“ wurde neben der Donau ein Motorikpark für Jung und Alt gestaltet. Landjugend-Landesobmann Norbert Allram und Landesleiterin Kerstin Lechner gratulierten ebenso wie der stellvertretende Landeshauptmann Stephan Pernkopf und zahlreiche weitere Vertreter aus der Politik mit einer Videobotschaft.