Strecke S7: Gleis erhält neuen Schliff. Diese Woche wird nächtens an der Schnellbahn gearbeitet.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 03. Dezember 2020 (03:34)
Schienenschleifzug der ÖBB
ÖBB/Knaus

Um den Schienen ein neues Profil zu verleihen, tourt der Schienenschleifzug der ÖBB zum Jahresende noch einmal durchs Land. In den Nächten zwischen 3. und 5. Dezember sind Arbeiten an Gleisabschnitten der S7 geplant, und zwar im Bereich des Bahnhofs Wolfsthal, zwischen den Gemeinden Petronell-Carnuntum und Bad Deutsch-Altenburg und zwischen Fischamend und Haslau-Maria Ellend.

Die schweren Züge hinterlassen nämlich im Lauf der Zeit auf den Gleisen kleine Schlupfwellen oder Verdickungen des Schienenkopfes. Diese Unebenheiten führen zu einer Verschlechterung des Fahrverhaltens der Züge und verursachen zusätzlichen Lärm. Um dies zu verhindern, müssen die Gleise regelmäßig geschliffen werden.

Das hat laut ÖBB sowohl für Anrainer als auch für Bahnkunden Vorteile. Durch ein Glätten der Gleise könne der Lärmpegel entlang der Bahnstrecken reduziert werden. Dadurch werde auch das Reisen innerhalb der Waggons deutlich ruhiger und angenehmer. Außerdem sorge ein regelmäßiges Schleifen auch für eine längere Lebensdauer, sowie eine Verbesserung der Leistungsfähigkeit der Schienen.