Paradies Garten Festival: 7.000 Gäste tanzten bei der Premiere

Erstellt am 09. August 2022 | 09:24
Lesezeit: 2 Min
Das „Paradies Garten Festival“ fand am Wochenende erstmals am Gelände von Schloss Prugg statt. Besucher und Veranstalter zeigen sich begeistert.
Werbung

In Bruck fand am vergangenen Wochenende zum ersten Mal das Paradies Garten Festival am Gelände von Schloss Prugg statt, initiiert von Felix Mayr-Melnhof und Elise Accarain. Das Festival ist das erste dieser Art in Österreich, ein Pendant dazu gibt es seit einigen Jahren in Belgien. 7.000 Besucherinnen und Besucher haben bewiesen, dass die heimische Elektromusikszene immer weiter wächst und der Bedarf an Veranstaltungen noch nicht gedeckt war. 

Elektronische Musik auf drei Stages sorgten für Tanzstimmung, Leuchtketten und stilvolle Sitzelemente für eine beeindruckende Atmosphäre. Besucherinnen und Besucher aus der Region, sowie zahlreiche Gäste aus Wien und anderen Bundesländern zogen ein positives Resümee von der Erstausgabe des Festivals. Vor allem das beeindruckende Gelände begeisterte die Gäste.

Einen umfassenden Bericht vom Festival mit dem ersten Resümee der Veranstalter und einem Ausblick auf die Zukunftspläne gibt es in der nächsten Printausgabe der Brucker NÖN.

Werbung