Shredder auf A4 in Vollbrand. Eine mobile Shredderanlage war aus unbekannter Ursache auf der Autobahn in Brand geraten. Die Brucker Feuerwehr war insgesamt sieben Stunden im Einsatz.

Von Susanne Müller. Erstellt am 26. Januar 2021 (11:46)

Die Brucker Feuerwehr wurde am Montagnachmittag zu einem Fahrzeugbrand auf die A4 Ostautobahn alarmiert. Bei Ankunft der Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass es sich um einen mobilen Shredder handelte, der aus unbekannter Ursache in Vollbrand geraten war.

Unter schwerem Atemschutz begannen die Mitglieder der Feuerwehr mit den Löschmaßnahmen. Zum Einsatz kam dabei ein Mittelschaumrohr. Der Brand konnte rasch unter Kontrolle gebracht werden. Nach rund einer Stunde konnte Brand Aus gegeben werden. Danach waren allerdings umfangreiche Aufräumarbeiten erforderlich.

Unterstützung bei der Bergung des ausgebrannten Shredders erhielten die Einsatzkräfte durch Fachfirmen. Die Straße gereinigt und alle Verkehrswege freigemacht. Der Einsatz dauerte rund sieben Stunden. Die Brucker Feuerwehr war mit 12 Feuerwehrmitgliedern und vier Fahrzeugen im Einsatz. Einsatzleiter Claus Wimmer sprach den Beamten der Autobahnpolizei Schwechat und Potzneusiedl, den Mitarbeitern der ASFINAG und der beteiligten Privatunternehmen Palmetzhofer und Prangl für die gute Zusammenarbeit Dank aus.