Volksschule in Petronell-Carnuntum bekommt Schutzweg. Nach mehreren Anläufen wurde von der BH ein Zebrastreifen genehmigt.

Von Josef Rittler. Erstellt am 26. März 2021 (04:33)
Bürgermeister Martin Almstädter und Landtagsabgeordneter Rainer Windholz (beide SPÖ) mit Volksschulkindern.
privat, privat

Der seit längerer Zeit angestrebte Schutzweg bei der Volksschule wird nun Realität. „Wir hatten mit Unterstützung von SPÖ-Landtagsabgeordnetem Rainer Windholz einen erneuten Anlauf zur Genehmigung eines Zebrastreifens bei der Volksschule gestartet“, erklärt Bürgermeister Martin Almstädter (SPÖ). Die Marktgemeinde bemühe sich schon seit den 90er-Jahren darum. Dazu sei eine Zählung des Verkehrsaufkommens an der fraglichen Stelle notwendig gewesen: Queren nämlich zu wenig Fußgänger die Straße oder fahren zu wenig Fahrzeuge vorbei, kann ein Schutzweg nicht genehmigt werden. An einem nicht genannten Schultag wurden die zu Fuß kommenden Kinder mit ihren Eltern sowie der Straßenverkehr aufgenommen. Auch die Kindergartenkinder mit Begleitpersonen zählten mit.

Offensichtlich ist der Verkehr seit der letzten Zählung gestiegen, denn nun gab die Bezirkshauptmannschaft endlich grünes Licht für die Einrichtung des Schutzweges. „Bis zum Beginn des Schuljahres 2021/22 werden wir gemeinsam mit der NÖ Straßenmeisterei diese Sicherheitsmaßnahme umgesetzt haben“, sagt Almstädter.